Suche

Wer ist Online

Wir haben 3 Gäste online

Facebook Like Box

Besucher

Seitenaufrufe : 130633


Designed by:

Aufwärtstrend trotz Niederlage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Nico   
Freitag, den 17. November 2017 um 16:08 Uhr

Aufwärtstrend trotz Niederlage

(nib). Der kommende 15. Spieltag der Fußball-B-Klasse Alzey ist von sehr ausgeglichenen Paarungen geprägt. Das ist die Prophezeiung von Alfred Schumann, dem Trainer des TV Lonsheim. Nur bei zwei Duellen hat er sich schnell auf einen Sieger festlegen können. Seiner Ansicht nach wird der TSV Gau-Odernheim II gegen die SG Dautenheim-Esselborn ebenso einen souveränen Dreier einfahren können wie der TV Sulzheim beim FV Flonheim. Des Weiteren tippt Schumann auf einen Heimsieg vom TSV Armsheim II gegen den SV Bechtolsheim, den er aber noch nicht abschreiben möchte. In den restlichen Spielen könnte er sich sogar fast jeweils ein Unentschieden vorstellen. Jedoch denkt der Trainer schon, dass sich die SG Weinheim/Heimersheim in Nieder-Wiesen und die SG Wendelsheim/Wonsheim im Heimspiel gegen die SG RWO Alzey II durchsetzen. An eine Punkteteilung glaubt er beim Aufsteigerduell zwischen dem TV Albig und SW Mauchenheim II. TuS Wöllstein traut er einen Punktgewinn gegen die momentan überragend aufspielende SG Wiesbachtal zu. „Die Wöllsteiner können sehr aggressiv sein, und das ist ein Prestigeduell“, begründet er seine Meinung.

Bei der Paarung seines Teams gegen TuS Erbes-Büdesheim spricht er von einem Spiel auf Augenhöhe. Das Ziel ist aber eindeutig. Nach dem Aufwärtstrend zuletzt, mit dem sich die Lonsheimer etwas aus dem Abstiegskampf kämpften, soll der endgültige Schritt ins Mittelfeld gelingen. Eben jene vergangenen Partien machen Schumann sehr viel Mut. Selbst beim 0:4 in Sulzheim habe sich der TV von seiner guten Seite gezeigt, sich nur selbst mit unnötigen Fehlern ins Hintertreffen gebracht. „Wir haben eine ordentliche Leistung gezeigt und an die Spiele der letzten Wochen angeknüpft“, so Schumann.

Für ihn selbst war es mal wieder so eine Partie, wo er irgendwann „Danke“ sagen konnte. Das machte er diesmal mit der Einwechslung von Anders An Di Hernig, der zuletzt nur wenig zum Einsatz kam, aber wöchentlich immer sein Engagement einbrachte. Schon zuvor praktizierte Schumann das Gleiche mit Fußball-Anfänger Tobias Renz, den er bei einer höheren Führung einwechselte. „Das ist auch wichtig.“

Generell ist derzeit die Angst gewichen, mit dem TV noch eine Liga weiter abzusteigen. Als die Lonsheimer schlecht in die Saison starteten und erst am elften Spieltag den ersten Sieg in Armsheim landeten, machte sich Schumann durchaus seine Sorgen. Jedoch wurde dies immer von der Zuversicht überlagert. Die Art und Weise, wie die Lonsheimer die meisten Spiele bestritten, stimmte ihn genauso positiv, wie der Charakter des Teams. „Die Mannschaft hat sich intern Gedanken gemacht, woran es hapert und ist enger zusammengerückt.“ Nun ist es auch Gold wert, dass Top-Spieler wie Daniel Granat und Daniel Mayer an Form hinzugewonnen haben. Das soll sich auch gegen den TuS Erbes-Büdesheim bemerkbar machen. Im Optimalfall könnte gar ein Sprung auf den siebten Tabellenplatz gelingen. Damit diese Möglichkeit auch besteht, wird der TV den eigenen Rasen unter der Woche schonen. Über eine Spielaustragung werde dann der sportliche Leiter Rainer Scheuer gemeinsam mit der Gemeinde entscheiden.

 

 

Quelle: Allgemeine Zeitung Alzey

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. November 2017 um 16:12 Uhr